Lade Veranstaltungen

Von der Selbstblockade zur Handlungsfähigkeit

 

 „Zwei Herzen schlagen – ach – in meiner Brust“

Wer kennt dieses Dilemma nicht? Manche Entscheidungssituationen führen in ein innerliches Patt. Genauso stark, wie es einen zu einer Sache hin zieht, genauso stark steht etwas im Inneren auf der Bremse. Kein Argument des Verstandes führt aus dieser Sackgasse. Um hier aus widersprüchlichen Gefühlen zur Handlungsfähigkeit zu kommen, muss man tiefer in die Trickkiste greifen.

Zurück zur Handlungsfähigkeit

Es fühlt sich an wie ein großes, unauflösliches Gefühlsknäuel. Doch die positiven Gefühle stammen aus einer anderen Hirnregion als die negativen. Deswegen kann man sie auch einzeln betrachten. Die moderne Psychologie hat nun Wege entwickelt, wie wieder ein sinnvoller innerer Dialog möglich wird. Natürlich ist auch hier eine achtsame Aufmerksamkeit wichtig. Achtsam und neugierig können dann die beiden gegensätzlichen Gefühle jeweils für sich betrachtet werden.

Eine Strategie zur Handlungsfähigkeit

Es ist faszinierend zu sehen, dass sich dadurch tatsächlich das innerliche Chaos sortiert. Und dann kann mit beiden Gefühlen erarbeitet werden, wie eine stimmige Lösung aussehen kann. Die frei werdende Energie für die Lösung zeigt einem, dass man angekommen ist. Damit kehrt die Handlungsfähigkeit zurück, und Tun ist angesagt. Was das für die Selbstentwicklung heißt, dazu mehr in meinem Blogbeitrag.

In der Veranstaltung wird die Strategie der Affektregulation von Maja Storch anhand von praktischen Beispielen vorgestellt und erläutert. So kann man sich mit der Sache einmal vertraut machen und verstehen, wie das geht.

Literatur

Wer interessiert ist, handlungsfähig und nicht warten will, kauft sich schon mal dieses Buch: Storch, Maja; Kuhl, Julius (2017): Die Kraft aus dem Selbst. Sieben PsychoGyms für das Unbewusste. 3. unveränderte. Bern: Huber.

Die eigene Handlungsfähigkeit steigern ?

Wer motiviert ist, an die eigene innere Arbeit zu gehen und dafür Unterstützung möchte, schreibt mir seine Frage: Was mich an dem Thema beschäftigt

 

 


„Gespräche in der Stube“

…die Veranstaltungsreihe für den Austausch im kleinen Kreis. Für Veranstaltungen dieser Reihe ist immer eine Voranmeldung erforderlich., unter: info@dr-barbara-mueller.com oder Telefon 06543-980096 (AB)